Meyer zieht sich ganz aus Rat zurück

Kommunalpolitik

Hans-Georg Meyer zieht sich ganz aus der Bestwiger Kommunalpolitik zurück: Neben dem Fraktionsvorsitz legt der 57-Jährige zum 31. Juli auch sein Ratsmandat nieder.

Seinen Verzicht hatte Meyer Ende vergangener Woche gegenüber Bürgermeister Ralf Peus erklärt. Das bestätigte Peus gestern auf WR-Nachfrage. Bereits in der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Bestwig Anfang Mai hatte Meyer bereits seinen Rückzug vom Amts des Fraktionschefs mitgeteilt.

Er wolle der neuen SPD-Fraktionsführung einen kompletten Neuanfang ermöglichen, hatte Hans-Georg Meyer laut Peus seinen Verzicht auf das Ratmandat begründet. Einerseits müsse die Fraktion so nicht auf ihn "Rücksicht" nehmen, andererseits wolle er sich selbst nicht in die Arbeit seiner Nachfolger mischen, so Meyer.

Bürgermeister Peus äußerte seinen Respekt vor Meyers Entscheidung und seiner politischen Arbeit: "Er hat unwahrscheinlich viel bewegt." Seit 1978 gehört Hans-Georg Meyer dem Gemeinderat an, von 1989 bis 1999 war er Bürgermeister der Gemeinde Bestwig.

SPD-Ortsvereinsvorsitzender Helmut Bolz bedauerte den Schritt Meyers, respektiert ihn aber. Bolz hob Meyers Verdienste um die Gemeinde Bestwig hervor - etwa bei der Bestwiger Ortskernsanierung, aber auch in Form einer weitsichtigen Finanzpolitik in den 90er Jahren. Bolz: "Das trägt die Handschrift von Hans-Georg Meyer." Nun müsse die Fraktion "ihren eigenen Weg finden", sagte Helmut Bolz. Bis Ende des Monats soll nun eine neue Fraktionsspitze bestimmt werden.

Quelle: Westfälische Rundschau, Lokalausgabe Meschede (fr), 11.07.2007

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 577755 -

Suchen

 

Gemeinde Bestwig

 

Bürgerbus Bestwig

Banner Bürgerbus Bestwig

 

Unsere Abgeordneten

Dirk Wiese MdB

Birgit Sippel MdEP