Wechsel an der Fraktionsspitze

Kommunalpolitik

Thomas Liedtke ist neuer Chef der SPD-Fraktion im Bestwiger Gemeinderat. Die Sozialdemokraten haben den 51-jährigen Bankkaufmann gestern Abend als Nachfolger von Hans-Georg Meyer präsentiert.

Thomas Liedtke war bei einer Versammlung des SPD-Ortsvereins einstimmig zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt worden - ebenso wie Paul-Theo Sommer zu seinem Ersten Stellvertreter und zum Geschäftsführer der Fraktion. Zweiter stellvertretender Fraktionsvorsitzender ist Ulrich Bathen. Erweitert wird der Vorstand durch die stellvertretende Bürgermeisterin Liesel Reding sowie den Ortsvereinsvorsitzenden Helmut Bolz in beratender Funktion.

Damit seien alle örtlichen Bereiche der Gemeinde Bestwig abgedeckt - das Ruhrtal, das Valmetal und das Elpetal, wie Bolz bei der Pressekonferenz am gestrigen Abend betonte.

Der 51-jährige Thomas Liedtke sitzt bereits seit 1986 für die SPD im Rat der Gemeinde. "Damit bin ich sicherlich schon ein alter Hase, was die Kommunalpolitik angeht", betonte er selbst. Politisch will Liedtke den bisherigen Kurs der Sozialdemokraten fortsetzen.

Zum einen nannte er die Stichwörter Wirtschaftsförderung und Familienpolitik. "In der Gemeinde fehlen große zusammenhängende Gewerbegebiete", so Liedtke. Ferner reiche es nicht aus, für Familien nur günstiges Bauland anzubieten. "Es müssen entsprechende Arbeitsplätze vorhanden sein."

Und auch im Fremdenverkehr müsse sich etwas tun, so der neue Fraktions-Chef. Er regte eine Untersuchung an, die Klarheit schaffen soll, wie die Gemeinde attraktiver gestaltet werden kann. "Hier kann noch einiges passieren", ist er sich sicher.

Nicht zuletzt zähle auch die Konsolidierung des Gemeindehaushaltes zu einer der wichtigsten Aufgaben. "Es muss geprüft werden, ob weitere Einsparungen möglich sind", forderte er.

Und noch eine weitere Aufgabe hat sich Liedtke gemeinsam mit dem restlichen Team der Sozialdemokraten vorgenommen: "Wir müssen etwas gegen die Politikverdrossenheit tun." Versuchen will das die SPD, indem sie den Dialog mit den Bürgern intensiviert. "Es ist wichtig, dass man hautnah über Probleme diskutiert." Und da gehöre auch das Klinkenputzen zu.

Quelle: Westfalenpost, Lokalausgabe Meschede, 27.07.2007

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 595934 -

Suchen

 

Gemeinde Bestwig

 

Bürgerbus Bestwig

Banner Bürgerbus Bestwig

 

Unsere Abgeordneten

Dirk Wiese MdB

Birgit Sippel MdEP